Freiluftaltar in Ommmerborn

Direkt neben dem Kloster Ommerborn befindet sich der Freiluftaltar Ommerborn.

Erstmals 1470 namentlich erwähnt wurde der Hof Ommerborn. 1849 wurde die Kapelle St. Johannes der Täufer erbaut. Das genaue Jahr der Enstehung des Altars ist nicht bekannt. Vor allem für die Frohnleichnamsporzession wird dieser aus kirchlicher Sicht noch genutzt. Sonst ist es ein beliebter Treffpunkt für Radfahrer und Motorradfahrer die dort die schöne Aussicht genießen,

Kloster Ommerborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.